Startseite Allgemein Taufeinladungen – So spart man Zeit
Taufeinladungen – So spart man Zeit
0

Taufeinladungen – So spart man Zeit

Taufeinladungen - So spart man Zeit auf gadgetzone.deFamilienfeiern sind für alle Beteiligten meist eine Herausforderung. Bei der Taufe ist das bei der Hauptperson, zumindest wenn die Taufe im Alter von wenigen Wochen erfolgt, noch eher die Ausnahme. Der, oder die Kleine bekommen wenig mit, von der Hektik während der Vorbereitung. Als Eltern hat man da schon mehr zu tun. Besser also, man holt sich Hilfe, wo man sie bekommen kann.

Familienfeier

Die Taufe erfolgt im Regelfall wenige Wochen nach der Geburt des Kindes. Eine wunderschöne Tradition, und eine Gelegenheit bei der auch weiter entfernte Verwandte den neuen Erdenbewohner kennenlernen können. Wie bei jedem offiziellen Anlass zu dem man die Familie einlädt hat man mit den Vorbereitungen einiges zu tun. Nicht nur die Zeremonie selbst muss geplant werden, sondern auch das Rahmenprogramm. Bei der Taufe erfolgt das allerdings unter ganz besonderen Bedingungen.

Ausnahmezustand

Wenige Wochen nach der Geburt ist man relativ weit weg von dem, was man als Alltag bezeichnen würde. Jedes Kind ist anders und hat seine Eigenheiten und auch wenn der Täufling das dritte Kind ist, bedeutet das nicht zwingend, dass es weniger aufwändig ist, sich an die neuen Lebensumstände zu gewöhnen. Wochenbett, inklusive Baby Blues und körperlichen Beschwerden der Mutter beeinträchtigen sie. Der Vater muss in dieser Zeit auch etwas mehr leisten. Einspringen, wo die Mutter ausfällt, evtl. ältere Geschwister beschäftigen und der Mutter den Rücken freihalten. In diese Zeit fällt die Taufe. Je nach Umfang der eigenen Verwandtschaft kann eine solche Tauffeier ein Großevent werden.

Taufeinladungen & Co.

Die Feier selbst muss natürlich mit geplant und besprochen werden. Texte, die gelesen werden sollen, müssen ausgewählt werden. Das Kund selbst braucht ein Taufkleid und eine Taufkerze. Im Vorfeld sollte man sich auch um die Taufeinladungen kümmern. Das Essen nach der Feier muss geplant und reserviert werden. All das erfordert Zeit und Konzentration. Zwei Dinge also, die in der ersten Zeit mit dem Baby eher knapp sind. Outsourcing kann dafür eine Lösung sein. Der Pate, oder die Patin kann vielleicht einen Teil der Aufgaben übernehmen, die Taufeinladungen kann man bei einer Druckerei bestellen und sie online zusammenstellen (klick hier). Die Vorteile liegen auf der Hand. Statt sich selbst um jedes Detail zu kümmern und mühsam Einladungskarten zu falten und zu versenden, lässt man sich helfen.

Unterstützung

Das heutige Gadget ist die die Möglichkeit, viele Details der Planung von anderen Personen erledigen zu lassen. Sich in der wichtigen Zeit, in der man gemeinsam den neuen Alltag und die neue Situation gestaltet und kennenlernt ist jede Minute kostbar. Unterstützung durch Freunde und die Familie sind dabei unerlässlich und können nicht nur zu einer gelungenen Feier, sondern auch zu besonders zufriedenen Hauptakteuren beitragen.

Gadgetzone.de GadgetZone Gründer. Webentwickler & -designer und absoluter Technikfreak.