Startseite Wohnen Turmventilator vs. Hitze
Turmventilator vs. Hitze
0

Turmventilator vs. Hitze

Der Turmventilator auf gadgetzone.de

Kaum ist der Schnee geschmolzen und bietet wenig Grund, sich zu beschweren, beginnt die Sonne gnadenlos zu scheinen. Die nächste Hitzewelle kommt bestimmt. Bevor die Ventilatoren ausverkauft sind, daher heute das Gadget für eine kühlen Kopf.

Es gibt doch immer etwas, was überhaupt nicht OK ist. Im Winter die Kälte, und im Sommer die Hitze. Am Tag das Licht und in der Nacht die Dunkelheit. Aber findige Menschen verbringe Tage, Wochen und Monate damit, sich Lösungen für diese Probleme auszudenken. Schneeschaufeln, Daunenjacken und isolierende Stoffe helfen gegen die unangenehmen Seiten des Winters. Sonnenschutz, Sonnenbrillen und schattenspendende Elemente in verschiedenster Form lassen die Sonne tagsüber abblitzen. Leuchtmittel machen die Nacht zum Tag. Die heißen Sommertage übersteht man am Besten mit einem Ventilator.

Ventilator 2.0

Schon die Gebrüder Wright wussten, wie ein Ventilator funktioniert. Nicht nur, dass der Rotor das erste Fluggerät vom Strand abheben ließ, er machte auch ordentlich Wind. Mit dem elektrischen Strom kamen dann die Axialventilatoren in Mode und sind wohl für so manchen Schlag auf den Finger verantwortlich. Neben den Axialventilatoren, die seit Jahrzehnten in den Wohnzimmern ihre Runden drehen, gibt es noch Radialventilatoren. Dies Bauform wird in der Industrie eingesetzt. Daheim ist der Axialventilator mit dem charakteristischen Propeller noch immer häufig im Einsatz. So wie im Staubsauger aber schon lange kein Beutel mehr steckt, so hat auch der klassische Ventilator seine Blütezeit hinter sich. Heute kommt der Turmventilator zum Einsatz.

Turmventilator

Der gravierende Nachteil beim klassischen Ventilator ist das Volumen. Je größer der Rotor, desto mehr Luft bewegt der Ventilator. Ist das Gerät dann auch noch oszillierend, schwenkt also von einer Seite zur anderen, steigt der Platzbedarf enorm. Der Turmventilator ist die Antwort auf dieses Problem. Kleine Axialventilatoren, oder ein leistungsstarker zentraler Ventilator sorgt für Bewegung der Luft, ohne viel Platz zu benötigen. Die Ventilatoren sind in einem schlanken hohen Turm untergebracht. Auch das Schwenken ist dabei möglich. Trotzdem braucht der Turmventilator nicht viel mehr Platz als seine Standfläche. Er kann mitten im Raum, oder in der Ecke aufgestellt werden und sorgt damit für die erquickende Luftbewegung.

Expertenrat

Das Angebot an Turmventilatoren ist groß um nicht zu sagen unüberschaubar. Auch wenn ich hier gerne die besten Gadgets präsentiere, nehme ich davon heute Abstand. Damit jeder den Turmventilator bekommt, den er verdient, holt er sich lieber bei Profis weitere Ratschläge für den Kauf. Spezielle Websites, die das Thema in all seinen Facetten behandeln können helfen das Gerät zu finden, das genau passt. So braucht also niemand im Sommer zu schwitzen!


Gadgetzone.de GadgetZone Gründer. Webentwickler & -designer und absoluter Technikfreak.