Startseite Wohnen Im Umzugskarton durch Berlin
Im Umzugskarton durch Berlin
0

Im Umzugskarton durch Berlin

Im Umzugskarton durch Berlin auf gadgetzone.de

Alles hat ein Ende und so kommt auch beim Wohnen irgendwann der Tag, an dem man Abschied nehmen muss. Während man selber gemütlich mit dem Auto, oder einem anderen Verkehrmittel zur neuen Wohnung reist, fährt der Hausrat im Umzugskarton durch Berlin.

Ein Herz für Hausrat

Im Laufe des Lebens sammelt man immer mehr Besitz an. Manchmal sind es Dinge, die man wirklich braucht. Vieles davon ist aber eigentlich ziemlich unnütz. Der Gedanke liegt also nahe, sich bei einem Umzug elegant von dem Ballast zu befreien. Das ist grundsätzlich auch anzuraten, denn jedes zusätzliche Gramm kostet bei einem Umzug Zeit, Kraft, Geld und Nerven. Also erst mal raus mit allem, was man nicht mehr braucht. Allerdings ist brauchen und brauchen nicht dasselbe. Wir sind es gewöhnt im Luxus zu leben. Man braucht, um seine Suppe zu löffeln nur eine Schüssel und einen Löffel. Dass man beides im Sechserpack im Schrank hat, ist ziemlich normal. Keiner würde auf die Idee kommen, fünf Löffel wegzuwerfen.

Brauchen und Brauchen

Das Sprichwort, den Löffel abzugeben hat seinen Ursprung in der Tatsache, dass früher jeder einen einzigen Löffel besaß. Ordentlich abgeleckt wurde der Löffel zwischen den Mahlzeiten verstaut und kam immer wieder zum Einsatz. Trotzdem ist es heute üblich, dass man etwaigen Gästen einen Löffel zur Verfügung stellt. Keiner bringt mehr seinen eigenen Löffel mit. Also brauchen wir mehr als eine Garnitur Besteck. Ich würde gegen das eigene Websitekonzept sprechen, wenn ich sagen würde, dass man nicht auch Dinge haben sollte, die man hin und wieder braucht. Solche Gadgets zu haben kann in bestimmten Situationen sehr gut helfen. Zwischendurch muss man die Gadgets natürlich so lagern, dass man sie im Bedarfsfall schnell findet.

Umzugskartons

Ein Umzugskarton ist ein echtes Gadget. Schon die verwendete Wellpappe ist ein Material, das voll Erfindergeist und Wissen steckt. Faltet man daraus einen Karton, der groß und fest ist, dann ist das neuerlich die Leistung zahlreicher kluger Köpfe. Allerdings ist ein Umzugskarton im Alltag kaum nützlich. Klar kann man darin auch Dinge lagern und stapeln, aber normalerweise hat man neben den saisonalen Dekorationen und vielleicht Kinderkleidung, die noch zu groß für den Junior ist, kaum etwas, das man über lange Zeit einlagert. Also ist ein Umzugskarton etwas, das man genau dann braucht, wenn man umzieht. Die Lösung und damit das heutige Gadget ist also nicht der Umzugskarton selbst, sondern die Idee des Umzugsunternehmens. Will man mit seinen Hausrat im Umzugskarton Berlin durchqueren, muss man daher nicht große Mengen an Kartons erwerben. Man mietet sie beim Umzugsunternehmen des Vertrauens.

Profiqualität

Ein großer Vorteil der gemieteten Kartons ist die Konzeption. Der Möbeldiscounter baut seine Umzugskartons mit zwei Annahmen. Erstens geht er davon aus, dass die Kartons möglichst billig sein müssen, damit der Kunde sie kauft. Außerdem geht er davon aus, dass der Kunde sie nur ein einziges Mal für den Umzug verwendet. Das führt zu problematisch dünnwandigen Kartons. Das Umzugsunternehmen kauft seine Umzugskartons unter ganz anderen Gesichtspunkten. Hier zählt, dass sie möglichst oft vermietet werden können. Auch wenn die Miete nicht viel weniger als der billige Umzugskarton vom Baumarkt kostet, ist der Karton, den man bekommt viel mehr wert. Zusammen mit Beratung und Transport ist die Umzugskartonmiete ein geniales Geschäftsmodell. Bevor man also einfache billige Kartons kauft, lohnt es sich, das Angebot an Profi Umzugskarton zu prüfen.

Gadgetzone.de GadgetZone Gründer. Webentwickler & -designer und absoluter Technikfreak.