Startseite Wohnen Der elektrische Rolladen ohne Strom
Der elektrische Rolladen ohne Strom
0

Der elektrische Rolladen ohne Strom

Der elektrische Rollladen ohne Strom

Als Haus-, oder Wohnungsbesitzer weiß man die Vorzüge eines Fensters zu schätzen. Licht und Wärme dringen in den Wohnbereich ein und man spart sehr viel Energie, dank Sonnenlicht.

Allerdings stellt ein Fenster auch eine Schwachstelle im Haus dar. Einerseits natürlich in der Dämmung und andererseits im Einbruchsschutz.

 

Wärmedämmung

Ein Fenster, auch dreifach verglast und mit speziellen Gasen und/oder Vakuum in den Zwischenräumen wird nie an eine gedämmte Fassade herankommen. Durch das Fenster entsteht auch bei den besten und perfektesten Fenster immer eine Wärmebrücke, über die im Sommer Hitze in die Wohnung eindringt und im Winter wohlige Wärme das Haus verlässt, statt unsere Füße zu wärmen. Am einfachsten kann man die schlechten Dämmeigenschaften der Fenster nachvollziehen, wenn man im Winter einmal die Hand auf die Glasscheibe legt. Im Vergleich zur massiven Außenwand des Hauses ist das Fensterglas deutlich kälter.

Sonneneinstrahlung

Im Sommer heizt die Sonne die Luft und alles, auf das sie trifft unangenehm auf. Temperaturen von mehr als 40 Grad sind in der direkten Sonneneinstrahlung nichts Ungewöhnliches. Was angenehm ist, wenn man in der Sonne liegt, oder im Pool fröhlich plantscht, das kann im Innenraum nach einem heißen Tag sehr unangehm werden. Tropenhitze im Schlafzimmer führt oft zu schlaflosen Nächten. Speziell unter dem Dach lassen die Dachflächenfenster die Sonne deutlich länger in den Innenraum scheinen, als die senkrechten Fenster in den unteren Stockwerken. Wer in so einem Raum schläft, der wird einige Wochen im Hochsommer einige Probleme haben, tief und entspannt zu schlafen.

 

Einbruchschutz

Nicht zuletzt stellt ein Fenster eine sehr leichte Möglichkeit dar, ins Haus zu gelangen. Am einfachsten kommt man mit einem Stein, oder einem Hammer ins Haus, aber auch gekippte Fenster stellen für einen geschickten Einbrecher kein großes Hindernis dar.

Fenster stellen also in vielerlei Hinsicht ein Problem dar. Ist man daheim, dann tzrägt das Licht in der Wohnung zum Wohlbefinden bei. Ist man tagsüber unterwegs, dann ist die Sonneneinstrahlung, oder der Wärmeverlust völlig unnötig. Auch die Einbruchsgefahr ist natürlich ein Problem.

Rollladen, die Lösung

Eine elegante Lösung für das Problem mit den Fenstern sind Rollläden. Rollläden liefern einerseits eine Wärmedämmung, verhindern also Wärmeverlust und schützen vor der Sonneneinstrahlung. Eine Tatsache, die in den sonnenverwöhnten Ländern im Mittelmeerraum bekannt ist. Andererseits ist der Einbruchschutz ein Vorteil, der auch wenn man unterwegs ist, oder während man schläft, beruhigt.

www.gadgetzone.de

Rollläden gibt es mit verschiedenen Antrieben. Man kann kurbeln, oder an Gurten, oder Seilen ziehen um den Rolladen zu öffnen und zu schließen. Am elegantesten ist allerdings ein elektrischer Antrieb. Nicht nur bequem, sondern auch schonend für den Rollladen ist der Betrieb mit einem Motor.

Ohne Stromanschluss

Nachteil eines elektrischen Antriebs ist der Bedarf an Strom. Um die Rollläden elektrisch zu öffnen, oder zu schließen, ist es notwendig bei jedem Fenster einen Stromanschluß zu installieren.

Einfacher ist es, wenn man einen Rollladen mit Solarantrieb anschafft. Einen Anbieter für Solar, aber auch alle anderen Rollläden findet man hier. Der Rolladen wird von einer eingebauten Solarzelle mit Energie versorgt. In einem Akku wird die Energie gespeichert und steht auch dann zur Verfügung, wenn die Sonne nicht scheint.

 

 

 

 

 

Gadgetzone.de GadgetZone Gründer. Webentwickler & -designer und absoluter Technikfreak.