Startseite Tech Alles finden, was man suchen kann
Alles finden, was man suchen kann
0

Alles finden, was man suchen kann

Alles finden was man suchen kann auf gadgetzone.de

Verlust ist immer schmerzhaft. Viele Dinge, die man verliert, sieht man nie wieder. Aber das muss nicht so sein. Mit dem heutigen Gadget braucht man auf nichts mehr zu verzichten und findet alles, was man suchen kann.

Es gibt ganz unterschiedliche Werte, die ein Gegenstand, oder eine Sache haben kann. Da gibt es den ideellen Wert. Die kaputte Armbanduhr, die man bei seinem ersten Motorradunfall getragen hat. Die Tasse mit dem abgebrochenen Henkel, die an jemanden erinnert, oder einfach ein verblasstes Kinoticket mit dem man etwas verbindet. Solche Dinge zu verlieren ist schmerzhaft und man kann sie kaum ersetzen.

Wertvolles Zeug

Andere Dinge sind schlichtweg teuer. Das Notebook, ein handsigniertes Bild, oder ein Sack voll 500 Euro Noten sind zweifellos wertvoll. Sie zu verlieren trifft uns an einer ganz anderen Stelle, als Omas zerbrochene Schnabeltasse. Beim Geld endet die Freundschaft. Dinge zu verlieren, für die man zahlreiche Arbeitsstunden schuften musste, schmerzt uns und unser Bankkonto. Manche dieser kostspieligen Dinge, die wir uns gönnen, kauft man nur ein einziges mal im Leben. Ist es plötzlich weg, dann ist guter Rat teuer.

Emotional und teuer

Dinge, die wir gerne haben und die uns etwas zu bedeuten haben einen großen Wert für uns. Andere Dinge kosten viel Geld. Hängt an einem geliebten Gegenstand ein Preisschild, das fünf, oder mehr Stellen vor dem Komma aufweist, dann kommt es zu einer Interferenz der Werte. Der Verlust bedeutet für uns eine emotionale Achterbahn, die uns eine Stange Geld kostet. Ein solcher Gegenstand ist für die meisten Menschen das eigene Auto. Nach der Wohnung stellt der fahrbare Untersatz die größte Investition dar, die man tätigt. Man arbeitet hart um sich auch noch die Sitzkühlung leisten zu können und einen elektrisch geheizten Schminkspiegel sein Eigen zu nennen.

Weg ist er

Vers chwindet ein solcher Klein-, oder Großwagen plötzlich, dann hinterlässt das eine große Lücke in unserem Leben. Ist erst einmal geklärt, dass das Ordnungsamt mit dem Verschwinden nichts zu tun hat und auch die Polizei das Auto nicht mitgenommen hat, bleibt nur, der Wahrheit ins Auge zu sehen. Ist der Wagen weg, kann man meist nichts viel dagegen tun. Außer natürlich, man hat sich für das heutige Gadget entschieden. Ein kleines unscheinbares Gerät, das im Auto liegt und auf seinen Einsatz wartet. Das Gerät empfängt das GPS-Signal und sendet den eigenen Standort, sobald es bewegt wird. Je nach Einstellung reagiert es auf jede Bewegung, ab einer gewissen Geschwindigkeit, oder wenn es aus einem definierten Gebiet herausbewegt wird. Mit der mitgelieferten App lässt sich der Standort jederziet abfragen. Der integrierte Akku hält 60 Tage im Standby durch und für die Übertragung braucht man auch keine zusätzliche SIM-Karte.

Alles finden

Was sonst Experten, wie dieser Detektei München und ihren Kollegen vorbehalten ist, kann man jetzt auch als Amateur leisten. In kürzester Zeit findet man alles, was verschwunden ist, wieder. Das ganze klappt allerdings nur dann, wenn man vor dem Verschwinden Gelegenheit hatte, den GPS Allround Finder, unser heutiges Gadget, an dem Gegenstand, oder der Person zu befestigen. So kann man die Handtasche der Lebensgefährtin, den Schulranzen des Kindes, oder das Halsband des vierbeinigen Freundes mit wenigen Handgriffen präparieren. Bewegt sich das Gerät dann, wird die Position übermittelt. Was auch immer man suchen kann, mit diesem Gadget findet man es auch ohne Detektiv!

Gadgetzone.de GadgetZone Gründer. Webentwickler & -designer und absoluter Technikfreak.