Startseite Deals Fast wie Geld drucken
Fast wie Geld drucken
0

Fast wie Geld drucken

Geld drucken auf gadgetzone.de

Vor wenigen Jahrzehnten war es noch üblich, seine Ausdrucke mit Nadeldruckern zu erstellen. Die kreischenden kleinen Kisten waren erstaunlich weit entwickelt und schlugen mit 8, oder 24 kleinen Nadeln auf ein Farbband. Heute drucken wir viel eleganter.

Nach dem Nadeldrucker kamen die Tintenstrahldrucker in Mode. Ein ganz ähnliches Prinzip. Wo beim Nadeldrucker kleine Nadeln im Druckkkopf ausfahren und so die Farbe vom Farbband auf das Papier übertragen, da spritzt beim Tintenstrahldrucker ein winziger Tropfen Farbe auf das Papier. Tintenstrahldrucker waren die ersten Drucker, die daheim Farbdrucke ermöglichten. Mittlerweile sind auch Laserdrucker erschwinglich geworden.

Verbrauchsmaterialien

Neben der Entwicklung der Drucker gibt es auch eine andere bemerkenswerte Entwicklung. Die Verbrauchsmaterialien, die man in die Drucker steckt, sind deutlich teurer geworden. Zumindest in der Relation. Kostet beispielsweise ein kleiner HP Laserjet um die 170 Euro, so kostet der Original-Toner dazu fast 95 Euro. Das Verhältnis kannte man lange Zeit nur von den Tintenstrahldruckern. Die Farbe in den Patronen ist mitunter teurer als Gold. Die Strategie der Hersteller scheint klar. Man lockt mit billigen Druckern und verdient dann an den Tonern. Allerdings muss man ihnen zugute halten, dass in der Tonerpatrone heute mehr steckt, als ein Plastikbehälter voller buntem, oder schwarzem Pulver.

Druck machen

Mit der Tonerpatrone werden mittlerweile Teile des Druckers selbst ausgetauscht. Damit macht man mit jedem Tonertausch auch gleich eine Wartung und der Drucker selbst hält dadurch länger. Während die Originaltoner dementsprechend teurer sind, gibt es heute eine riesigen Markt an Nachbauten. Allerdings muss man in diesem Bereich ein wenig auf die Qualität achten. Nicht immer spart man mt dem billigsten Nachbau das meiste Geld. Vertraut man aber auch den richtigen Anbieter und setzt auch in diesem Bereich auf bewährte Qualität, dann kann man mit jedem Ausdruck viel Geld sparen. Es ist fast wie Geld drucken. Daher ist unser heutiges Gadget ein Onlineshop, in dem man hochwertiges Druckerzubehör bekommt.

Druckerzubehör

Bei Tonerpartner bekommt man jede Art von Toner und Farbpatronen. Einerseits kann man die Originalkartuschen bestellen, bekommt andererseits aber auch Nachbautoner und wiederbefüllte Toner. Nachdem der Markt mittlerweile riesig ist, ist es nicht so einfach Nachbautoner zu finden, der nicht nur billig ist, sondern auch hält, was er verspricht. Tonerpartner übernimmt hier eine Vorauswahl und bietet nur die Produkte an, bei denen die Qualität stimmt. Zusammen mit einer einfachen Produktsuche, bei der man die Druckertype eingibt, erhält man eine Liste der angebotenen Produkte. Original- und kompatible Toner werden aufgelistet und können direkt bestellt werden. So findet man einfach und schnell den gewünschten Toner und kann entscheiden, ob man mehr, oder weniger Geld ausgibt.

Tonershop

Neben der Möglichkeit, Geld zu sparen, bietet der Kauf von wiederbefüllten Tonerkasetten auch die Möglichkeit, etwas für die Umwelt zu tun. Die Kasetten werden heute über eigene Sammelsysteme zurückgeholt, gereinigt und wieder befüllt. Damit bekommt man nicht nur einen Nachbau, sondern tatsächlich den aufgefüllten Original-Toner. Achtet man beim Kauf auf die Qualität, dann steht ein Nachbautoner, oder ein wiederbefüllter Toner, dem Original in nichts nach. Geld zu sparen ist also so einfach, wie diese Seite auszudrucken.

Tags:
Gadgetzone.de GadgetZone Gründer. Webentwickler & -designer und absoluter Technikfreak.