Startseite Allgemein Sags durch den Aufkleber
Sags durch den Aufkleber
0

Sags durch den Aufkleber

Sags durch den Kleber auf gadgetzone.de

Die Welt ist digital geworden. Allerdings gibt es immer noch einen beträchtlichen Anteil an analogen Medien. Anachronismen, die zwischen LED-Bildschirmen und Projektoren statisch eine Aussage vermitteln. Aufkleber haben auch heute noch ihre Berechtigung.

Zeitgemäß ist ein spannendes Wort. Was ist zeitgemäß und wer entscheidet das? Ist es zeitgemäß heute noch mit einem Oldtimer zu fahren, oder ist es schon Zeit für ein Elektrofahrzeug? Wenn Zeitgemäß der Mainstream ist, dann stellt sich die Frage, ob es gut ist, zeitgemäß zu sein. Will man nicht auffallen und will man alle Annehmlichkeiten nutzen, dann ist zeitgemäß die richtige Entscheidung. Aber eine moderne Form zu wählen hat nicht immer nur Vorteile. Manchmal will man sich auch abheben.

Auffallen

Neue Technologien zu nutzen ist eine feine Sache. So kann man sich von der Masse abheben. Auch bei Trends ist das so. Trugen in den 1940er-Jahren alle Männer Bärte, dann waren die Rasierten etwas Besonderes. Danach war es eine Weile umgekehrt. Die Bärtigen waren die Ausnahme und fielen auf. Heute ist ein Vollbart häufig und fällt fast nicht mehr auf. Wer heute auffallen will, der trägt einen Schnauzer. Bei den Medien ist heute das Internet überall. Man schreibt E-Mails und kommuniziert über Websites. Ja, auch wir machen das. Will man aber auffallen, dann kann man mit einer vermeintlich altmodischen Form Eindruck machen. War in den 1990ern ein E-Mail etwas Besonderes, so ist es heute der Standard. Dagegen wäre ein handgeschriebener Brief schon viel äuffälliger. Aber warum sollte man auffallen wollen?

Anders ist gut

Auffallen will man dann, wenn man Aufmerksamkeit braucht. Und Aufmerksamkeit braucht man im Marketing. Dabei ist es egal, ob finanzielle Interessen dahinter stecken, oder nicht. Will man Werbung für etwas machen, sei es eine Veranstaltung, eine Partei, eine Website, eine Marke, oder einfach nur eine Philosophie, dann will man die Aufmerksamkeit der Leute haben. Das erreicht man beispielsweise mit einem kleinen Aufkleber. Man lässt sie mit dem bedrucken, was man aussagen will und schon kann man sie überall dort aufkleben, wo die Zielgruppe gelangweilt die Augen streifen lässt. Sei es an der Ampel, der Busstation oder auf der Toilette. Der Aufkleber ist ideal dafür geeignet, eine kurze prägnante Botschaft zu vermitteln. Auch wenn die Ära der Aufkleber vergangen scheint – sie ist es nicht.

Botschaftstransporter

Einzelne Worte, eingängige Domains, oder ein Bild, das mehr als tausend Worte sagt, wäre ideal, um auf einem Aufkleber angebracht zu werden. Allerdings muss man bei der Platzierung der Aufkleber doch ein wenig vorsichtig sein. Der Grund dafür ist die Gesetzeslage. Tatsächlich macht das Gesetz keinen Unterschied zwischen der Zerstörung mit dem Vorschlaghammer, Besprühen mit einer Spraydose, oder dem Bekleben mit einem Aufkleber. Bevor man also im großen Stil Aufkleber verklebt, sollte man noch einmal über mögliche Konsequenzen nachdenken. Einzelne Aufkleber an Stellen angebracht werden, an denen sie niemanden stören werden auch keine Folgen haben. Pflastert man die ganze Stadt, die Dorfkneipe, oder den kompletten Wagon mit etlichen Aufklebern zu, dann ist das vielleicht ein Grund dafür, dass sich jemand mit der Herkunft der Kleber beschäftigt.

Kein Richter ohne Kläger

Aber der Aufkleber wird in den meisten Fällen durchaus geduldet. Er gehört auch heute noch zur Kultur und prägt in vielen Kommunen auch das Stadtbild. Genauso ist es in manchen Lokalen üblich, Bereiche mit Aufklebern zu verzieren. Solange es also keinen Anlass gibt, wird niemand den Aufkleber der Aufkleber zur Rechenschaft ziehen. Klebt der Aufkleber erst einmal, ist es ohnehin schwierig dem Hersteller des Aufklebers etwas nachzuweisen. Steht eine konkrete Domain auf dem Aufkleber, oder ist der Urheber sonst ersichtlich, dann wäre es theoretisch möglich, dass das Gericht den Herausgeber der Kleber belangt. Aber das ist auch nicht Domäne des Aufklebers. Seine Aufgabe ist es, eine Aussage zu formulieren. Die Chance, dass jemand sich den Domainnamen auf einem Aufkleber merkt ist gering. Deswegen werden Aufkleber meist für andere Botschaften verwendet.

Aufkleber

Ein Aufkleber ist eine überraschend einfache Möglichkeit, eine Botschaft zu verbreiten, oder ein Logo bekannt zu machen. Sie kommen am Auto, im öffentlichen Raum, oder in Lokalen zum Einsatz. Dort haben sie, ja nach Ort, zahlreiche Blickkontakte und damit einen entsprechend hohe Wirkung. Auf jeden Fall ist der Aufkleber auch heute noch ein Gadget, mit dem man Botschaften transportieren kann. Auch wenn es heute kein konkretes Gadget gibt, das wir vorstellen, ist der Aufkleber es allemal wert, einmal im Mittelpunkt zu stehen!

Gadgetzone.de GadgetZone Gründer. Webentwickler & -designer und absoluter Technikfreak.